Titel cover

Fünf Freunde

Fünf Freunde und das Burgverlies

Five on Finniston Farm

Home - Folgenübersicht - Fünf Freunde und das Burgverlies

Screenshots der Serie von 1978

Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild
Erst­veröffentlicht
unter­irdische Gänge
verbor­gene Schätze
Diebe und Schmugg­ler
Entfüh­rung
geheime Doku­mente
Gefan­gen!
1960
für diese Folge zutreffend
für diese Folge zutreffend
     
für diese Folge zutreffend

Weiterführende Infos

ausführlicher Inhalt der Folge ausführlicher Inhalt der Folge
zur Soundclip- und Zitatliste zur Soundclip- und Zitatliste
Buch-, Video- und Kassettencover Sammlung von Buch-, Video- und Kassettencovern
Kommentar Folge kommentieren und Kommentare anderer Fans lesen

Serie von 1978

  • Die Harries gleichen sich kaum
sehr originalgetreu

"Die fünf Freunde sind zu Besuch auf Finniston Farm. Sie erfahren, daß unter dem Gebäude die Keller eines ehemaligen Schlosses liegen sollen. Auch ein amerikanischer Antiquitätenhändler weiß davon. Er trachtet danach, die im Keller verborgenen Schätze an sich zu bringen. Natürlich versuchen die Kinder, dies zu verhindern."

Gary Russells ('Dick') Erinnerungen über seine Kindheit bei den Dreharbeiten
Die komplette Rollenbesetzung

Serie von 1996

  • Großvater ersetzt den Antiquitätenhändler
  • Mrs Finniston bietet den Jungen an, in der Scheune zu schlafen
  • Harriet zeigt den Mädchen ihr Zimmer und sagt 'und das war meins'; daraus erklärt sich die Unfreundlichkeit der Harries
  • keine Dohle, kein Schnippi
  • Timmy findet den Dolch zu zufällig
  • Anne kommt nicht mit in den Tunnel
  • Anne rettet die Anderen [PS: Kleine Katzen faßt man nicht an!]
sehr originalgetreu 

"Während ihrer Ferien auf der Finniston-Farm lösen die fünf Freunde einen mysteriösen Fall: Das Team geht auf Schatzsuche."

Die komplette Rollenbesetzung

Buch

Diese Folge ist eine der interessantesten, da sie keinen Verbrecher enthält, der so richtig durch-und-durch ist. Mit Mr Henning wird der Stereotyp "Amerikaner" aufgezeigt, der Englische Geschichte wie "Schokolade oder Kaffee" kaufen möchte und dabei keine Scheu und Skrupel kennt, wie er an der etwas naiven Bauernfamilie zum Ziel kommt. Einzig der Großvater durchschaut den Amerikaner und stellt sich ihm energisch in den Weg, was Mr Henning gut zu spüren bekommt. Auch Junior trägt typisch-amerikanische Züge (z.B. keine gute Erziehung), die die britischen Kinder ihm ein bißchen auszutreiben versuchen (Georges Frühstück-im-Bett-Szene gehört wohl zu den lustigsten der gesamten Fünf Freunde). 
Durch eine gelungene Atmosphäre (vor allem im Buch, aber auch auf Kassette und Film) macht Enid Blyton auf die historischen Werte und Kultur aufmerksam, die durch Kulturvandalismus zerstört werden.
  • Eine nette Auswahl von Charakteren. Satire und Witz werden gut entwickelt; es gibt wirklich sechs Seiten des Textes, ohne Gegenwart der Fünf Freunde! [R,13]
  • Ähnlich wie in [A], werden sind die Besitzer der Finniston Farm auf zahlende Gästen angewiesen, und müssen Vermögen verkaufen, um Rechnungen zu bezahlen. Wir bekommen nicht erzählt, warum eine so gute Farm Geld verliert - alles, was sie zu brauchen scheinen, ist ein neuer Traktor.
  • Das kulturelle Entsetzen, zahlende Gäste im privaten (englischen) Haus haben zu müssen, wird von Anne [R,2] und den Zwillinge gezeigt. Natürlich hilft der schreckliche Junior, dem alles egal zu sein scheint, nicht, die Stimmung aufzuhellen.
  • Blyton balanciert die Handlung zwischen den praktischen Bauern, die eifrig dabei sind, alten Trödel für riesige Preise zu verkaufen, und dem alten Granpa, der am liebsten nichts (an Amerikaner) verkaufen würde.
  • Blyton zeigt (durch Anne) ihre große Liebe für die englische Geschichte, Antiquitäten und Altertümlichkeiten - obwohl sie mit ihrer kritischen Behandlung des Experten Durleston realistisch bleibt. Er nimmt eine Gebühr von Mr Henning, um gemeinsam die Bauern zu übertlöpeln [R,13]. Er gibt den komischen Rat, daß der Kapelle-Kauf einen schlechten Geschmack [R,12] darstellen würde. Während Anne Gebete in der alten Kapelle [R,12] "fühlen" kann, wird der wahre kulturelle Wert gezeigt, indem sie mit Getreide-Säcken gefüllt wird!
  • Alle Erwachsenen spielen wirklich komische Rollen, vielleicht außer Mrs Philipot, die immer müde ist:
    • der dumme Grandpa mit dem Schwert, der denkt, er sei Don Quijote höchspersönlich
    • der scharfsinnige Mr Durleston ist, der versucht, das beste Geschäft auszuhandeln
    • Mr Henning als amerikanischer Käufer, der ein Vermögen am Wiederverkauf verdienen will
    • Mr Philpot als Bauer, der eifrig dabei ist, alles zu verkaufen, wofür er sonst nie ein Angebot bekommen hätte. Er ist aber schlau genug, den Verkauf abzubrechen, und den Scheck zurückzugeben
    • der Antiquitätenhändler, der in der Vergangenheit lebt, und sich in seinem Geschäft zurückzieht
    • die Frau aus dem Milchladen, die ihre Tochter ein 'Plappermaul' nennt, weil sich diese mit den Kunden unterhält
  • Blyton gibt den echten Wert des Schatzes durch den Granpa [R,18] bekannt, der eine sentimentale Sinnesänderung hat: die fleißigen Zwillinge werden eine sehr gute Farm erben, wenn der Verkauf des ganzen Trödels - oder unbezahlbare Antiquitäten vorankommt.
  • Wie schaut die Tür aus, die "an großen Angeln in der Burg" hing, und wie ist sie in der Finniston-Farm angebracht?
  • Einige merkwürdige Bemerkungen:
    • [R,1]: Anne schüttelt ihre Haare auseinander, weil sie ihre Brüder haßt, die blöde Witze über sie reißen - was ist denn schon an einem Pferdeschwanz abstößig oder lächerlich zu finden?
    • [R,8]: Julian 'fühlt sich viel Englischer', als er die Landschaft von Dorset sieht - was fühlte er vorher?
    • [R,9]: Anne hört, daß Mr Finniston Nachfahre von den Finnistons von vor langer Zeit ist, fragt sie 'Is that why your name's Finniston?' ('Heißen Sie deshalb Finniston')
    • [R,2]: Als Anne sieht, daß am Geschäft William Finniston steht, sagt sie ‘William Finniston - how funny to have the same name as the village! I wonder if...’ ('Wie komisch, denselben Namen wie zu haben, wie ein Dorf sagt.'). Dabei heißen sie auch wie ein Dorf - Kirrin!
    • [R,19]: 'Excavate' (ausheben, ausgaren) scheint ein großes, ein schwieriges Wort zu sein - Junior sagt: 'exculpated' (entlasten, freisprechen, von Last befreien), Grandpa sagt 'excavicate' (aber dieses Wort gibt es nicht).
    • [R,9]: Die Forschung von Mr Finniston schließt die Burgverliese ein; der unterirdische Durchgang; die Kapelle und Position der Burgsteine, aber hat er nicht einen Hinweis über die Stelle, an der die Burg stand - das muß man sich mal geben! Die Fünf Freunde können 'selbstverständlich' die ganze Information sofort zusammenstellen.
  • Auch heute kann man verborgene Burgen in Dorstet finden:
    http://www.eng-h.gov.uk/reports/mohun Die von den Forschern verwendete Methode basiert auf der Messung des Boden-Widerstands. Eine niedrige Anzeige zeigt Feuchtigkeit an - eine hohe Stein. [Diagramm und Interpretation der Messung]
    vielen Dank auch an Roger

Hörspiel (Europa)

35 Minuten für 1,5 km bergab??? Das entspricht ungefähr 2,5 km/h, also halsbrecherischen 60 cm/sek...

Screenshots der Serie von 1996

Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild

Hörspiel (Europa)

Verschiedene Cover
altes Kassettencover neues Kassettencover
Klappentext
alt:
Die fünf Freunde auf dem Funstein-Hof - sind das aufregende Ferien! Die Kellergewölbe der alten Burg mit ihrem jahrhundertealten Staub, den steinernen Torbögen, dem flüsternden Echo - verbergen sie vielleicht ungeahnte Schätze?

neu:
In diesem Band erleben sie ihr achtzehntes Abenteuer: Vor Jahrhunderten wurde der Funstein-Hof niedergebrannt und hinter vorgehaltener Hand tuscheln die Bewohner herumliegenden Dörfer von finsteren Burgverliesen und verborgenen Schätzen. Die Fünf Freunde, die hier die Ferien verbringen, beginnen zu graben...
Rollenbesetzung

Julian: Oliver Rohrbeck
Dick: Oliver Mink
Anne: Ute Rohrbeck
Georgi: Maud Ackermann
Krämerin: Maria Vorderberg
Mädchen: Katja Pralle
Zwillinge: Melle und Jan Krause
 (Korrektur: Marlen und Jan Krause)
Mrs. Priller: Pamela Punti
Mr. Priller: Hans Meinhardt
 (Korrektur: Peter Kirchberger)
Urgroßvater: Benno Sterzenbach
Mr. Hennings: James Curtis
Junior: Jens Wawrczeck
Trödler Mr. Fundstein: Ernst von Klippstein
Mr. Durleston: Hans Paetsch
Erzähler: Lutz Mackensy

Zu den Korrekturen: Da viele Sprecher in den Coverinlays leider falsch gedruckt wurden, hat Jens eine Sprecherkorrekturliste angelegt. Siehe auch http://www.syncbase.de/
Trackliste
  1. Brütende Hitze
  2. Ein Haufen Feriengäste
  3. Unterirdische Verliese
  4. In der Kapelle
  5. Vom Erdboden verschluckt
  6. Gold und Juwelen
  7. Große Erwartungen
  8. Fachliche Unkenntnis

Titelübersetzungen

bosnischPet prijatelja: Čuvari starina
deutschFünf Freunde und das Burgverlies
dänischDe fem og den skjulte borg
englischFive on Finniston Farm
finnischViisikko ja linnan aarre
französischLe Club des Cinq et le coffre aux merveilles / Les Cinq et le trésor du château enfoui
griechischΣτα ερείπια του κάστρου (Sta ereipia to'y kastro'y)
hebräischהחמישיה בטירת האוצר
indonesischSeri Lima Sekawan: Memperjuangkan Harta Finniston
italienisch78: I cinque nel castello normanno
katalanischEls Cinc a la granja Finniston
kroatischPet prijatelja - Tamnice dvorca
niederländischDe Vijf op de oude boerderij
portugiesischOs Cinco na Quinta Finniston
russischТаина подсемнощо коридора (Taina podsemnowo koridora)
schwedischFem gör ett fynd
serbischPet prijatelja na farmi Finiston
slowenischZaklad grajskih ječ
spanischLos Cinco en la granja Finniston
thailändischอุโมงค์ลึกลับ : เล่ม 18 ชุด ห้าสหายผจญภัย
tschechischSprávná pĕtka - Pĕtka na Finnistonské farmĕ
türkischAfacan Beşler Çiftlikte