Titel cover

Fünf Freunde

Fünf Freunde machen eine Entdeckung

Five have a mystery to solve

Home - Folgenübersicht - Fünf Freunde machen eine Entdeckung

Screenshots der Serie von 1978

spacer
Erst­veröffentlicht
unter­irdische Gänge
verbor­gene Schätze
Diebe und Schmugg­ler
Entfüh­rung
geheime Doku­mente
Gefan­gen!
1962
für diese Folge zutreffend
für diese Folge zutreffend
für diese Folge zutreffend
   
für diese Folge zutreffend

Weiterführende Infos

ausführlicher Inhalt der Folge ausführlicher Inhalt der Folge
zur Soundclip- und Zitatliste zur Soundclip- und Zitatliste
Buch-, Video- und Kassettencover Sammlung von Buch-, Video- und Kassettencovern
Kommentar Folge kommentieren und Kommentare anderer Fans lesen

Serie von 1978

nicht verfilmt


Serie von 1996

  • der Bootsverleiher ersetzt den Golfplatzwärter
  • Boot MUßTE abgetrieben werden, überhaupt keine Anstrengung, das Boot in Sicherheit zu bringen, obwohl George die Strömung erkannte
  • Wilfried hat keine magische Pfeife
  • verlorene Papiere-Aktion wird hochgespielt, im Original findet das Abenteuer bei den Eltern von Julian statt
  • Mrs Layman bleibt im Haus, es hat Telefon (12345)
  • Wilfried kommt mit den Fünf Freunden mit, sie müssen von der Polizei gerettet werden
originalgetreu

Die komplette Rollenbesetzung

Buch

  • Unter Weitere Orte sind Hintergrundinformationen zu der beschriebenen Insel und dem Ort.
  • Da die Schätze in einem Keller des Hauses aufbewahrt werden, ist es unwahrscheinlich, daß sie nicht schon längst von der Polizei entdeckt worden sind.
  • Die Gauner verhalten sich überaus leichtsinnig: Zunächst vergewissern sie sich nicht, daß Wilfried die Insel wirklich verlassen hat. Wenn sie ihn schon laufenlassen, hätte es doch nahegelegen, ihn zu seinem Boot zu begleiten! Später, nach der Gefangennahme von fünf Jugendlichen mit Hund, ist es unnötig riskant, daß einer der beiden Männer alleine in den Keller zurückkehrt.
  • Nicht minder leichtsinnig verhalten sich Wilfried und die Fünf Freunde, als sie nach ihrer erfolgreichen Flucht beschließen, auf der Insel zu übernachten (und dadurch den Verbrechern beinahe ihr Boot überlassen). Andererseits ist es natürlich auch ein gewisses Risiko, im Dunkeln zurückzurudern (das nach Annes Begegnung mit den Männern jedoch kommentarlos eingegangen wird).
  • Daß die bewaffneten Verbrecher die Kinder entkommen lassen, ist genauso unrealistisch wie die Tatsache, daß sie danach noch auf der Insel bleiben.
  • Die Fünf Freunde haben das Boot spontan gemietet; ursprünglich wollten sie ja nur zum Baden gehen. Erstaunlich, daß sie (in weiser Voraussicht?) nicht nur Pullover mitgenommen haben - an einem Tag, an dem das Wasser "ganz warm" ist -, sondern sogar Taschenlampen bei sich tragen. Oder hat man letztere ohnehin immer dabei, wenn man schon so viele Geheimgänge entdeckt hat wie die Fünf Freunde?
  • Wer hat Timmys Ball mit auf die Insel gebracht? Er selbst trägt ihn wohl kaum die ganze Zeit mit sich herum, also muß Georg oder Wilfried ihn noch in der Tasche gehabt haben. Da Wilfried von vornherein Angst hatte, Timmy könnte den Ball verschlucken, ist wohl eher Georg diejenige gewesen, die ihm den Ball wiedergegeben hat. Warum tut sie das ausgerechnet, als sich die Fünf Freunde auf der Verbotenen Insel aufhalten, gerade einen Schatz entdeckt haben und dann auch noch überraschenderweise Wilfried begegnet sind?
  • Im "Zeitplan" der Geschichte scheint etwas nicht zu stimmen. Das eigentliche Abenteuer findet ja an einem einzigen Tag statt, und zwar in folgender zeitlicher Reihenfolge:
  • Um "zehn nach drei" erwachen die Jugendlichen aus ihrem Mittagsschlaf und gehen zum Baden; sie bleiben "lange im Wasser" und legen sich danach in die Sonne.
  • Sie mieten ein Boot und landen ungewollt auf der Flüsternden Insel, schätzungsweise gegen 17 Uhr.
  • Nach einem ersten Erkundungsgang entdecken sie den Verlust des Bootes also frühestens um 17.30 Uhr, aufgrund des inzwischen stark gestiegenen Wasserspiegels wahrscheinlich sogar noch später.
  • Es wird beratschlagt, wie es weitergehen soll; man wartet auf Timmys Rückkehr und stärkt sich dann mit dem von ihm geraubten Schinken. Beim zweiten Erkundungsgang werden die ersten Wertgegenstände und später der Brunnen entdeckt. Nach Entdeckung und Öffnung der Tür im Schacht klettern alle der Reihe nach hinunter. Die anschließende Begegnung mit Wilfried findet also frühestens zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr statt. Ohnehin muß inzwischen einige Zeit vergangen sein, weil das abgetriebene Boot bereits geborgen wurde und Wilfried noch Vorräte aus dem Haus besorgt hat, bevor er selbst losgefahren ist.
  • Beim gemeinsamen Essen macht Georg die anderen darauf aufmerksam, daß die Sonne untergeht. - Bis hierher ist die Abfolge noch einigermaßen realistisch, wenn man einen "straffen Zeitplan" dieses Abenteuers voraussetzt, das laut dem englischen Original ja in den Osterferien spielen soll.
  • Während die anderen ein Nickerchen machen, macht Wilfried sich selbständig. Julius, Richard, Anne und Georg suchen ihn und werden Zeuge seiner Begegnung mit den beiden Männern (die frühestens gegen 20 Uhr stattfinden kann). Danach irrt Wilfried alleine auf der Insel umher und beobachtet eine ganze Weile den Abtransport der Kisten über die Klippen. Als er die Freunde wiedertrifft, kann es eigentlich nicht früher als 21 Uhr (und demzufolge schon dunkel) sein. Merkwürdigerweise sagt Wilfried zu Julian, er sei "heute nachmittag schon einmal erwischt worden".
  • Während eines zweiten Abendessens wartet man immer noch darauf, daß es endlich dunkel wird: "Die Zeit schien zu schleichen, und alle sahen immer wieder voller Ungeduld auf ihre Uhren. Der Schein der untergegangenen Sonne erhellte noch immer den Himmel, doch es würde bald dunkel sein."
    Vielleicht ist ja in der deutschen Übersetzung die Angabe der Jahreszeit gestrichen worden, weil es bei diesem Abenteuer bis in den späten Abend hell sein muß, wenn die Chronologie stimmen soll und die Fünf Freunde tatsächlich erst gegen 15.30 Uhr am Strand waren. In diesem Fall wäre allerdings immer noch Wilfrieds Formulierung "heute nachmittag" unstimmig. Aber eventuell hat sich an der einen oder anderen Stelle ja auch ein Übersetzungsfehler eingeschlichen (?).
Dank auch an Björn

Film

Screenshots der Serie von 1996

Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild Standbild

Hörspiel (Europa)

Verschiedene Cover
altes Kassettencover neues Kassettencover
Klappentext
alt:
"Wäre es nicht prima, wenn wir heimlich auf der flüsternden Insel landen würden?" "Sehr prima, besonders, wenn Dich die Wachen als Zielscheibe benutzen. Außerdem sind der Alte und die Schätze schon lange nicht mehr da" "Ich könnte doch mal ein Boot mieten..." "Gar nichts könntest Du, versuch' ja nicht solchen Quatsch..." "Das kann ich nicht versprechen, man weiß nie, was kommt!" Da hatte Georgi wieder einmal Recht, denn kurze Zeit später sind die fünf Freunde und ihr Gastgeber Wilfried ungewollt auf der geheimnisvollen, flüsternden Insel gelandet und sogleich in spannende Abenteuer verwickelt...

neu:
Die fünf Freunde verbringen ihre Ferien in einem kleinen Anwesen mit freiem Blick auf die See. In einiger Entfernung liegt eine kleine Insel, der man geheimnisvolle Namen gegeben hat. Man nennt sie "die klagende Insel", "die Flüsternde", aber auch die "verbotene Insel". Kein Wunder, daß die fünf Freunde neugierig werden. Aber auch ein paar Gauner haben von den Goldstatuen gehört, die dort verborgen sein sollen...
Rollenbesetzung

Julian: Oliver Rohrbeck
Dick: Oliver Mink
Anne: Ute Rohrbeck
Georgi: Maud Ackermann
Wilfried: Marek Harloff
Frau Laymann: Luise Hackbarth
Lukas: Martin Gregersen
 (Korrektur: Joachim Wolff)
Bootsjunge: Florian Westphal
1. Mann: Hans Meinhardt
 (Korrektur: Siegfried Wald)
2. Mann: Ottmar Rode
 (Korrektur: Joachim Wolff)
Carlo: Anglo Pietro
Emilio: Guido Bovolo
Erzähler: Lutz Mackensy

Zu den Korrekturen: Da viele Sprecher in den Coverinlays leider falsch gedruckt wurden, hat Jens eine Sprecherkorrekturliste angelegt. Siehe auch http://www.syncbase.de/
Trackliste
  1. Haus am Hügel
  2. Verwandelte Maus
  3. Die flüsternde Insel
  4. Finstere Männer
  5. Verschwundene Schätze
  6. Klagende Riffe
  7. Goldene Statuen
  8. Rechtzeitige Warnung

Titelübersetzungen

baskischBostak Misterio Bat Argitzen
bosnischPet prijatelja u podzemnoj riznici
deutschFünf Freunde machen eine Entdeckung
dänischDe fem på den hviskende ø
englischFive have a mystery to solve
finnischViisikko kuiskausten saarella
französischLes Cinq et le secret du vieux puits
griechischΟ κρυμμένος θησαυρός (O' krymmeno's' thhsayro's')
hebräischהחמישיה פותרת תעלומות
indonesischSeri Lima Sekawan: Di Pulau Seram
katalanischEls Cinc han de resoldre un enigma
kroatischPet prijatelja - Tajna otoka
niederländischDe Vijf en de schat op het Fluistereiland
portugiesischOs Cinco na Ilha dos Murmúrios
russischТаина солотич статуи (Taina solotich statui)
schwedischFem löser en gåta
serbischPet prijatelja re?ava misteriju
slowenischSkrivnost šepetajočega otoka
spanischLos Cinco han de resolver un enigma
thailändischเกาะมหาภัย : เล่ม 20 ชุด ห้าสหายผจญภัย
tschechischSprávná pĕtka - Pĕtka a tajemství Šeptajícího ostrova
türkischAfacan Beşler Gizem Peşinde